• SSL-Verschlüsselt bestellen

  • Kauf auf Rechnung mit PayPal

  • 100 Tage Widerrufsrecht

Globe Longboards - Höchste Qualität aus Down Under

Seit gut 20 Jahren steht die weltweite Skater-Gemeinde Kopf. Und das nicht nur im übertragenen, sondern durchaus auch im wörtlichen Sinne. Schuld daran ist die in Australien ansässige Marke Globe. Longboards, die unter diesem Namen vertrieben werden, gelten rund um den Erdball als beste Fabrikate ihrer Art. Was aber macht die flotten Bretter aus Down Under so besonders? Wir haben uns für Dich umgehört und einige Fakten über Globe Longboards zusammengetragen:

Die Geschichte hinter der Marke

Zunächst einmal fasziniert sicherlich auch Dich die Firmengeschichte von "Globe": Longboards, welche das Zeichen des australischen Unternehmens tragen, sind kein modisches Fast Food-Produkt, sondern das Ergebnis persönlicher Erfahrungen und daraus resultierender Verbesserungen. Gesammelt, ausgewertet und umgesetzt wurden sie von Matt, Peter und Stephen Hill. Die aus Melbourne stammenden Brüder waren bereits zehn Jahre für den Skateboard-Vertrieb "Hardcore" tätig, bevor sie 1994 eine eigene Marke gründeten. Doch ehe ihr Unternehmen "Globe" Longboards und ähnliche Freizeitsportgeräte in das Sortiment aufnahm, machten sich die Geschwister einen Namen mit Textilien, Utensilien und Schuhen, die speziell auf die Bedürfnisse von Skater*innen wie Dich abgestimmt waren.

Vom Ausstatter zum Entwickler

Die Begeisterung in der Szene war groß, denn die Produkte der Hill-Brothers berücksichtigten genau jene Ansprüche, die Skateboard-Fahrer*innen an ihre Ausstattung stellten. Referenzen von Profis aus aller Welt trugen zu hohen Einnahmen bei und ermöglichten es den Geschäftsführern von "Globe", Longboards jenseits aktueller Angebote zu entwickeln. In diesen Prozess ließen die Brüder sowohl eigene Erfahrungen als auch die Hinweise anderer Nutzer einfließen.

Die Qualität steckt im Detail

Herausgekommen sind Bretter, die für Skater*innen zwischen Gold Coast und Miami Beach die Welt bedeuten. Durch den Einsatz erstklassiger Materialien und deren sorgfältige Verarbeitung besitzen Globe Longboards eine hervorragende Qualität. Und das wissen wir auch bei Junky-Sports.de, denn sie sind ebenso langlebig wie belastbar und zeichnen sich durch eine Reihe raffinierter Details aus. Manchmal sind die Unterschiede zu anderen Marken so verschwindend klein, dass nur erfahrene Skater*innen sie bemerken. Doch gerade in diesen geringen Abweichungen liegt die Stärke von Globe Longboards, deren bekannteste Vertreter wir Dir im Anschluss kurz vorstellen:

Globe Prowler Cruiser

Das Prowler ist der Klassiker unter den Globe Longboards und erfreut sich vor allem bei Anfängern großer Beliebtheit. Grund dafür sind die Aussparungen im Deck, welche verhindern, dass die Räder beim Fahren Kontakt bekommen und den gefürchteten "Wheelbite" erzeugen. Im Unterschied zu anderen Globe Longboards laufen die Achsen des Prowler in so genannten Flushcuts. Durch diese wirkt die Standfläche des Brettes deutlich ebener und garantiert Dir absolute Standsicherheit.Hier findest du eine Übersicht über alle Globe Prowler Cruiser Longboards

Globe Geminon

In den Modellen der "Geminon"-Serie verbinden sich Ästhetik und Fahrkomfort zu Gefährten von einzigartiger Qualität. Durch ihre Bodennähe beweisen diese Globe Longboards selbst bei hohen Geschwindigkeiten eine außerordentliche Stabilität, so dass sie Dir neben gemütlichem Cruisen auch flotte Downhills ermöglichen. Darüber hinaus bietet das symmetrisch gearbeitete Shape ideale Voraussetzungen für Freeriding. Du willst mehr wissen. Mehr Info über Globe Geminon

Globe Pinner Cruiser

Fahrten auf einem Pinner sorgen für pure Entspannung. Das wohl komfortabelste aller Globe Longboards verfügt über ein klassisch gearbeitetes Shape mit praktischem Kicktail, das Dich zu ersten Manual-Versuchen einlädt. Eine gute Kurvenlage und die gegebene Standfestigkeit machen das Pinner zum optimalen Brett für Cruiser und Carver.

Zuletzt angesehen